• Im Aufstieg nach La Forclaz.
 Bild: Sabine Joss

    Im Aufstieg nach La Forclaz. Bild: Sabine Joss

  • Im Aufstieg zur Alp Mayens de Bréonna.
 Bild: Sabine Joss

    Im Aufstieg zur Alp Mayens de Bréonna. Bild: Sabine Joss

  • Aussicht zum Mont de l’Etoile und zur Palantse de la Cretta.
 Bild: Sabine Joss

    Aussicht zum Mont de l’Etoile und zur Palantse de la Cretta. Bild: Sabine Joss

  • Auf der Rinde der Lärchen gedeiht die gelbgrüne Wolfsflechte.
 Bild: Sabine Joss

    Auf der Rinde der Lärchen gedeiht die gelbgrüne Wolfsflechte. Bild: Sabine Joss

  • Die Dent Blanche, das Wahrzeichen des Val d’Hérens.
 Bild: Sabine Joss

    Die Dent Blanche, das Wahrzeichen des Val d’Hérens. Bild: Sabine Joss

  • Petite und Grande Dent de Veisivi mit Schneefahnen.
 Bild: Sabine Joss

    Petite und Grande Dent de Veisivi mit Schneefahnen. Bild: Sabine Joss

  • Eiszapfen kurz vor Les Coulâyes.
 Bild: Sabine Joss

    Eiszapfen kurz vor Les Coulâyes. Bild: Sabine Joss

    Les Haudères, centre • VS

    Auf dem Sonnenbalkon im Val d’Hérens

    Die mächtige Dent Blanche vor Augen

    Diese Schneeschuhwanderung bietet grossartige Aussicht auf die Dent Blanche, dem 4357 Meter hohen Wahrzeichen des Val d’Hérens. Mit vom Wind aufgewirbelten Schneefahnen, Gipfelwolken oder Schatten auf ihren Flanken wandelt sie im Verlauf des Tages immer wieder ihr Aussehen.

    Von der Bushaltestelle in Les Haudères führt die Route auf dem Wanderweg Richtung La Forclaz zwischen den Häusern hindurch nach Osten zum Dorfrand. Nun weist der erste pinkfarbene Wegweiser zu einem schmalen Pfad, der im Zickzack den steilen Hang aus dem eisigen Schatten hinauf an die Sonne führt. Bei La Forclaz macht der Trail einen grossen Bogen um den alten Dorfkern mit seinen sonnengebräunten, dunkeln Holzhäusern vorbei zur Dorfstrasse. Je nach Schneeverhältnissen müssen die Schneeschuhe für wenige Minuten getragen werden. Über Wiesen und Weiden steigt man zum Wald auf, direkt in Richtung Dent Blanche. Bei Abzweigungen lohnt es sich, auf die Schilder zu achten, denn es hat viele Schneeschuhspuren und Wege, die jedoch nicht zur Alp Bréonna hochführen. Von der Alp aus scheint die weisse Berggestalt der Dent Blanche zum Greifen nah.

    Beim Abstieg durch den Lärchenwald leuchten ab und zu gelbgrüne Wolfsflechten. Diese strauchförmige Flechte wächst nur in höheren Lagen auf der Rinde von Nadelbäumen. In engen Kurven leitet der Trail den Bergwald hinunter und an den beiden Skiliften vorbei zurück nach La Forclaz. Vom Dorf geht es in nördlicher Richtung durch ein kleines Tälchen Richtung La Sage. Bei Les Coulâyes überquert der Trail die Strasse und führt dann in weiten Bogen hinunter auf den Talboden und zurück nach Les Haudères, wieder mit der Dent Blanche im Blick.

    Information

    Erreichbar ist «Les Haudères, centre» mit dem Bus vom Bahnhof Sion.

     

    Bei Lawinengefahr ist der obere Teil des Trails gesperrt. Infos bei Tourismus Val d’Hérens, Region Evolène, 027 283 40 00.

    Wanderung Nr. 1798

    Revision 2024 ‒ Präsentiert von Schweizer Wanderwege

    Sabine Joss, 2022

    Wanderroute

    Les Haudères, centre
    0:00
    Les Haudères, centre
    Les Haudères, centre

    La Forclaz
    1:25
    1:25
    La Sage, Col-de-la-Forclaz
    La Sage, Col-de-la-Forclaz

    Mayens de Bréonna
    3:10
    1:45
    Forêt de la Tinde
    3:20
    0:10
    La Forclaz
    4:05
    0:45
    La Sage, Col-de-la-Forclaz
    La Sage, Col-de-la-Forclaz

    Les Coulâyes
    4:30
    0:25
    La Sage, Plan de Boë
    La Sage, Plan de Boë

    Les Haudères, centre
    5:35
    1:05
    Les Haudères, centre
    Les Haudères, centre

    Höhenprofil

    Tags

    Wallis Wallis Schneeschuhwanderung Winter Rundwanderung hoch Rot

    Mit Klick auf ein Tag können Sie dieses in Ihrem Account hinzufügen und erhalten auf Ihre Interessen zugeschnittenen Content vorgeschlagen. Tags können nur in einem Account gespeichert werden.